Drucken Zurück

Einladung zur Infoveranstaltung am Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 19:00 Uhr

Am 30. September 2014 um 16:58

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Stadtgemeinde Bremen plant, eine Straßenbahnverbindung zwischen den Straßenbahnlinien 2 und 10 ab dem Knotenpunkt `Bei den drei Pfählen / Bennigsenstraße` über die Bennigsenstraße, Stresemannstraße und Steubenstraße bis zur Straßenbahnlinie 1 am Knotenpunkt `Steubenstraße / Julius-Brecht-Allee` zu realisieren.

Damit werden die „sternförmig“ vom Hauptbahnhof weglaufenden Straßenbahnlinien im Bremer Osten „quer verbunden“ – daher die Bezeichnung „Querverbindung Ost“.

Querverbindung Vorläufiges Titelbild

Mit dieser „Querverbindung Ost“ werden die Stadtteile Osterholz und Vahr direkt mit der Östlichen Vorstadt und der Innenstadt verbunden. Wesentliche Vorteile der Querverbindung sind:

  • Eine direkte, schnelle und bequeme Verbindung zwischen Vahr, Blockdiek und Osterholz einerseits sowie den Bereichen Ostertor, Steintor, Peterswerder und Hulsberg andererseits. Und das, ohne umzusteigen.
  • Eine verbesserte Erreichbarkeit der Betriebe / der Gewerbetreibenden im Bereich der Stresemannstraße / Steubenstraße von der Vahr oder der östlichen Vorstadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
  • Die Ausweitung des Angebotes der öffentlichen Verkehrsmittel und weitere Erhöhung der Zuverlässigkeit des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Bremer Osten.

Die Vorplanungen zur „Querverbindung Ost“ sind weitgehend abgeschlossen. Den Projektbeteiligten ist daran gelegen, sowohl interessierte Bürgerinnen und Bürger als auch Gewerbetreibende und Vertreter weiterer Institutionen frühzeitig zu informieren und zu beteiligen.

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr sowie das Amt für Straßen und Verkehr laden daher alle interessierten Bürgerinnen und Bürger im Zuge einer frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung am Dienstag, den 07. Oktober 2014 um 19 Uhr in den Saal der Gemeinde Alt-Hastedt (Bennigsenstraße 7) zum Bürgerinformationsabend ein.

Der Fokus dieser Veranstaltung soll auf Fragen „rund um die technische Planung“ liegen. Ab 18 Uhr besteht die Möglichkeit, sich vor Veranstaltungsbeginn die aktuellen Pläne anzusehen. Bereits in dieser Zeit stehen Ansprechpartner für die Beantwortung Ihrer Fragen zur Verfügung. Anschließend erhalten Sie ab 19 Uhr Informationen zum aktuellen Planungsstand sowie Gelegenheit zum Austausch.

Für die spätere Durchführung der Baumaßnahme wird ein Baustellen- und Verkehrskonzept entwickelt. Um insbesondere die Belange der Gewerbebetriebe einfließen lassen zu können, wurden bereits die ansässigen Gewerbebetriebe angeschrieben und zu einem separaten Informationstermin am 13. Oktober 2014 bei der Handelskammer Bremen im Haus Schütting eingeladen.

Die „Querverbindung Ost“ ist Bestandteil des kürzlich beschlossenen Verkehrsentwicklungsplanes für Bremen. Basierend auf diesem Verkehrsentwicklungsplan wird das gesamte ÖPNV-Liniennetz im Bremer Osten an die zukünftigen Entwicklungen angepasst. Die ersten Überlegungen dazu wurden den zuständigen Beiräten am 22. Juli 2014 vorgestellt und diskutiert.

Der Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, das Amt für Straßen und Verkehr sowie die weiteren Projektbeteiligten freuen sich auf eine rege Teilnahme und einen interessanten Abend.

Einladung als PDF herunterladen



« zurück zur Übersicht

Träger